Aktion „s’Bähnli kummt“ ist beendet.

Mit dem schönen Wetter ging nun auch die Aktion der Lahrer Werbegemeinschaft zu Ende.  Nun fährt auch das Bahnli wieder in Ihre Wahlheimat nach Schierwaldenrath (Kreis Heinsberg) zurück.

Es war schon ein erhebendes Gefühl, neben der Lok 46 zu stehen und sich die damalige Zeit in Gedanken vorüberziehen zu lassen. Welch ein Lärm,  Gestank und Rauch mussten die Bewohner in den Häusern entlang der Trasse aushalten. Aber so war sie halt, die gute alte Zeit. Man hat sich an sie gewöhnt und man wollte sie auch nicht missen, da sie doch der Anschluss zur großen weiten Welt war und auch einige andere Annehmlichkeiten brachte. Wie eben in heutiger Zeit auch, wo die Automobile Lärm und Gestank verbreiten, möchte man sie auch nicht missen, oder wollen Sie mit dem Pferd zur Arbeit galoppieren?

In den Vergangenen drei Wochen haben viele Besucher das Bähnli oder eine der begleitenden Veranstaltungen besucht. Wie ich meine ein voller Erfolg! Schade nur, dass das Bähnli nicht gefahren ist. Aber vielleicht schafft die Selfkantbahn ja so viele Spenden zu sammeln, dass der Kessel aufgearbeitet werden kann. Dann können wir die Bahn ja „in Aktion“ erleben. Sollten Sie es verpasst haben, das Bähnli in Lahr zu besuchen, so steht die Möglichkeit offen, dass Eisenbahnmuseum der Selfkantbahn zu besichtigen.

Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e.V. (IHS),
Postfach 10 07 02, 52007 Aachen;   www.selfkantbahn.de

© 2022 Eisenbahnfreunde Lahr e.V.