Jahreshauptversammlung 2021

Trotz Coronamaßnahmen haben wir unsere JHV durchgeführt.

Es stehen Wahlen an und die Frage der Zukunft des Vereins (EFL). Wir möchten Sie bitten recht Zahlreich zu erscheinen, damit wir beschlussfähig sind. Es ist selbstverständlich dass die 2G -Regel gilt und wir auch die FFP2-Maske nutzen.

Wir treffen uns im Vereinsheim Donnerstag den 06. Januar 2022 (Hl. drei König). Mit Gottes Hilfe bekommen wir dann ab 16 Uhr hoffendlich Kuh vom Eis!

Update:

Die Kuh ist vom Eis! Wir haben eine neue Vorstadschaft: Der Vorsitzende D. Linde bleibt bestehen. Der Zweite wird durch M. Matthis besetzt der Beisitzer ist nun J.-H. Leehr. Die Kasse bleibt mit F. Matz besetzt und die Kassenprüfer werden durch die Herren P. Plonne‘ und D. Matz besetzt. Wir wünschen der Vorstadschaft und dem neuen Mitglied ein glückliches Händchen!

Es geht weiter mit der Modellbahn, wenn auch nur auf Sparflamme (Dank Corona-Omicron) Da wir alle 3x geimpft sind, ist eine Zusammenarbeit mit Lüften und Abstand möglich und es dürfte ein Termin Ende 2022 für eine öffentliche Anschauung ins Auge gefasst werden.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Eisenbahnfreunden gute Gesundheit und ein Gutes neues Jahr und hoffen auf eine gut Zukunft, wie immer sie auch aussieht! Allzeit HP1

Faszination Modelleisenbahn

Die Firmen Bemo, Busch, Faller und Märklin präsentieren vom 11. bis 28. November ihre Produkte auf zahlreichen Schauanlagen unterschiedlicher Maßstäbe im Regierungspräsidium am Rondellplatz in Karlsruhe.

Ergänzt wird die Ausstellung durch eine 30 m² große Modellbahnanlage im Maßstab 1:22,5 eines privaten Modellbauers.

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag von 11 bis 18 Uhr, Freitags bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weiterführende Links:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/abt1/ref11/ausstellungen/faszination-modelleisenbahn

Nach „Corona“ Jahreshauptversammlung 2021

Nach langer Pause sind nun wieder aktivitäten geplant.
Am 30. September 2021 ist um 19:30 Uhr im Vereinsheim die überfällige Jahreshauptversammlung geplant.
Kurz gesagt es stehen Wahlen an und es geht um nichts geringeres als die Zukunft des Vereines!
Also Mitglieder, kommt alle und tut Eure Meinung kund, die Aktiven brauchen eine Perspektive. Kommt und seht was aus dem Verein geworden ist.
Wir freuen uns auf Euch.

Leider sind die Mitglieder nicht in ausreichender Zahl gekommen und haben auch nicht abgesagt. Wir waren somit nicht beschlussfähig.

Ein neuer Hauptversammlungstermin wird noch gesucht.


Corona-Epidemie und Winterpause

Leider hat sich der Virus 2020 deutlich bemerkbar gemacht. Unsere Vereinsmitglieder haben sich vernünftigerweise zurückgehalten. Es arbeiteten das Team Ankauf von gebrauchten Modellbahnartikeln im Homeoffice und das Modellbauteam arbeitet solo an der Anlage.

Wir werden jetzt bis zum Ende des lock down 2021 Winterpause machen um Kosten zu sparen.

Bleibt oder werdet Gesund, bis zum baldigen Wiedersehen im Vereinsheim!

El Dorado für Eisenbahnfreunde

In der Schwarzwaldhalle fand am Samstag die beliebte Modelleisenbahnbörse statt. Veranstalter Maurice Bord und die Kameradschaft ehemaliger Soldaten Appenweier, die bewirteten, zeigten sich gleichermaßen zufrieden mit dem Ergebnis. Pünktlich zur Öffnung um 10 Uhr  herrschte bereits großer Andrang in der Schwarzwaldhalle. Aus ganz Süddeutschland reisten Experten und Eisenbahnfreude an, um hier das gesuchte Stück zu ergattern, zu fachsimpeln und um Gleichgesinnte zu treffen. 

Die viermal im Jahr stattfindende internationale Eisenbahnbörse in Appenweier erfreut sich stets großer Beliebtheit. Veranstalter Maurice Bord, selbst passionierter Sammler, organisiert die Veranstaltung seit zehn Jahren regelmäßig. »Von Heilbronn bis zum Bodensee und aus dem Elsass kommt der Interessentenkreis, der sich hier trifft. Der weiteste Aussteller kommt heute aus Kassel«, berichtet der Modelleisenbahnkenner. 
Raritäten und Neuwagen

Die rund 30 Verkäufer und Aussteller hatten ein großes Repertoire im Angebot. Ver- und Ankauf  kompletter Sammlungen, Modelle aller Art und Baugröße bis hin zu Autos und Spielzeug, interessanten Einzelstücken, jede Spurweite und jede finanzielle Größenordnung waren vertreten. Neuwaren, gebrauchte Modelle und auch einige Raritäten aus  der Vorkriegszeit fanden sich auf den Verkaufstischen im Foyer und in der Halle.

Frank Matz und Marco Matthis von den Eisenbahnfreunden Lahr sind schon zum 15. Mal in Appenweier dabei. Hauptsächlich die beliebte Marke Märklin Spurweite HO findet sich auf ihrem Verkaufstisch. »Wir haben viele Stammkunden, aber es kommen auch immer wieder Kunden, die etwas ganz Spezielles suchen«, erzählt Matz. Neben dem Zubrot für die Vereinskasse, das die beiden durch den Verkauf erwirtschaften, sind sie auch selbst auf ihre Kosten gekommen und haben das ein oder andere Stück für den privaten Gebrauch ergattern können.

Auch für die Instandhaltung oder Modernisierung der eigenen Stücke bietet die Börse eine interessante Plattform. Andreas Tschiedel aus Offenburg betreibt eine Werkstatt für Modellbau. Er bietet von Holzbau über Lokreparaturen bis hin zur Gleisverlegung alles an. »Als Siebenjähriger bekam ich meine erste Modelleisenbahn zu Weihnachten, seither bin ich davon fasziniert«, erzählt er. Aus dem Hobby ist ein Beruf geworden. Beim Bau der Schwarzwaldbahn in Hausach habe er acht Jahre lang mit gearbeitet und sich danach im Jahr 2011 selbstständig gemacht, bemerkt Tschiedel.       
Fachsimpeln, Handeln und Kontakte knüpfen machen natürlich auch hungrig und durstig. Kein Problem, denn die Kameraden ehemaliger Soldaten sorgten auch am Samstag für das Wohl der Besucher.

Autor: Steffi Rohn / Baden Online

Rückblick auf das Jahr 2011

Am Freitag, den 27.01.2012 hielten die Eisenbahnfreunde Lahr ihre Jahreshauptversammlung im Vereinsheim ab.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Dieter Linde wurde den beiden, im letzten Jahr Verstorbenen Mitgliedern Günter Hahn (Ehrenmitglied) und Hans-Dieter Menges gedacht.
In dem Bericht des Vorsitzenden ließ Dieter Linde das Jahr 2011 nochmals Revue passieren.

Der Jahresausflug zum Bahnbetriebswerk in Freiburg war ein voller Erfolg und wurde von Zahlreichen Mitgliedern wahrgenommen. Im Betriebswerk Freiburg werden die hiesigen Regionalzüge gewartet und gereinigt. So manches Mitglied nahm die Gelegenheit wahr, auf dem Führerstand mal Platz zu nehmen. Unser Vorstandmitglied Andreas Schönpflug, der den Ausflug auch mit organisiert hatte, führte uns hierzu auf dem Gelände herum und stand jeder Frage Rede und Antwort. Hierzu nochmals recht Herzlichen Dank!

Die Vereinsanlage wurde weiter ausgebaut, so dass in diesem Jahr schon auf einem Teil der Anlage mit dem Geländebau begonnen werden kann. Es stehen auch der weitere Ausbau der digitalen Steuerung an sowie der Bau eines großen Bahnhofes auf einem separaten Anlagenteil.

Dieses Jahr standen auch wieder Wahlen der Vorstandschaft an.
Gewählt wurden:

1. Vorsitzender: Dieter Linde
2. Vorsitzende: Andreas Schönpflug
Schatzmeister: Frank Matz
Schriftführer: Axel Reisig
Beisitzender: Oliver Wisser
Kassenprüfer: Bodo Ringwald und Jan-Henrik Leehr

Die Mitgliedsbeiträge wurden ab dem aktuellen Jahr von jährlich 40,- Euro auf jährlich 50,- Euro erhöht. Dies ließ sich durch steigende Kosten leider nicht vermeiden. Die Mitglieder werden hierzu auch noch eine separate Mitteilung bekommen. Die Aufnahmegebühren für neue Mitglieder bleiben weiterhin ausgesetzt. Die aktuellen Gebühren und Aufnahmebedingungen können auf der Seite „Mitgliedschaft“ nachgelesen werden.

Vorschau auf das Jahr 2012

In diesem Jahr wird es wieder eine Modellbahnausstellung im Vereinsheim der EFL geben. Ein genauer Termin wird hierzu noch mitgeteilt. Es kann wie immer die Vereinsanlage besichtig werden und in den Gemeinschaftsräumlichkeiten wird für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Die Eisenbahnfreunde freuen sich schon auf Ihren Besuch!

Als Ziel für den diesjährigen Jahresausflug wurden unter anderem ein Besuch bei der SVG – Eisenbahn-Erlebniswelt in Horb am Neckar und ein Besuch im Technikmuseum in Sinsheim Vorgeschlagen. Die Vorstandschaft wird sich hierzu erkundigen und das endgültige Ausflugsziel mitteilen.

Unsere Vereinstreffen werden wie immer donnerstags ab 19:30 Uhr stattfinden. Hierbei werden wir, neben dem weiteren Ausbau der Vereinsanlage, den Abend bei einer Filmvorführung oder einfach bei gemütlichem Beisammensein ausklingen lassen.

Sollten Sie Interesse am Thema Eisenbahn oder Modellbau haben, kommen sie einfach vorbei.

s‘ Bähnli kummt!

So lautet das Motto der Aktion, die zwischen dem 17. Sept. und 04. Okt. 2009 auf dem Urteilsplatz in Lahr (Schwarzwald) statt findet.

Die Lokomotive 46 der ehemaligen Mittelbadischen Eisenbahngesellschaft (MEG) und ein Personenwagen wurde auf einem Gleisstück aufgestellt. Der Platz liegt in der Nähe des ehemaligen Haltepunktes „Rappen“. Die Reste des Gasthauses wurden jedoch leider vor einigen Tagen abgerissen. 

Kommen Sie uns einmal besuchen, und lassen die gute alte Zeit in Gedanken noch einmal revue passieren. Zur Abrundung können Sie dann auch die Modellbahn mit MEG- Fahrzeugen im alten Rathaus besichtigen. Es lohnt sich, denn Lahr hat auch noch mehr zu bieten.

Die Lok 46 ist heute im Besitz der Selfkantbahn und steht in einem kleinen Museum in Schierwaldenrath (Kreis Heinsberg). Dort kann man auch weitere MEG-Exponate besichtigen. Es werden auch Dampflokführerprüfungen angeboten. Ein Urlaub dort lohnt sich.

Weitere Informationen unter www.selfkantbahn.de.

’s Lohrer Bähnli kommt

’s Bähnli kommt – aber nur wenn Sie uns tatkräftig unterstützen.
Kommen Sie Samstag 06. Juni. 2009 ab 10 Uhr auf den Marktplatz. Auf dem Baumdeck von der Tiefgarage haben wir unseren Stand. Damit wir dazu beitragen, dass die Original- Lok 46 und ein Wagen vor dem ehemaligen Rappen auf dem Urteilsplatz  vom 17.Sept. bis 4. Okt.2009 ausgestellt werden kann. Kaufen Sie einen Button um uns zu unterstützen!

Um 11 Uhr kommt der Oberbürgermeister und möchte seine Wette einlösen. Er will das Lied über das Bimmelbähnle von Fritz Krehl aus Kehl zum Besten geben. Unterstützt wird er von einigen Stadträten sowie H. Dold und Ch.Lüftner.
Die Lok 46 ist heute im Besitz der Selfkantbahn und steht in einem kleinen Museum in Schierwaldenrath (Kreis Heinsberg). Dort kann man auch weitere MEG-Exponate besichtigen. Es werden auch Dampflokführerprüfungen angeboten. Ein Urlaub dort lohnt sich.

Weitere Informationen unter www.selfkantbahn.de.

© 2022 Eisenbahnfreunde Lahr e.V.