Günther Hahn verstorben

Plötzlich und völlig unerwartet verstarb am 28.11.2011 im Alter von 87 Jahren Günther Hahn, langjähriges Vorstands- und Ehrenmitglied der Eisenbahnfreunde Lahr.

Er war seit 1975 im Verein und ein Modelleisenbahner aus Überzeugung. Zu den Baustunden kam er immer im Anzug. Auch in seiner Zeit als zunächst 2. und später 1. Vorsitzender wusste er immer, seinen Standpunkt klar zu formulieren und ihn auch durch zusetzen.

Seine offene Art und sein manchmal trockener Humor werden uns fehlen. Wir danken Günther Hahn für all seine Unterstützung und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Eisenbahnfreunde Lahr

Das Vereinsjahr 2010

In der Jahreshauptversammlung ist der Bau einer digitalisierten Clubanlage (Spur- N) beschlossen worden.
Die Vorstandschaft wurde aufgefordert die nötigen Schritte hierfür einzuleiten.
Ziel soll sein, im Herbst einen Modellbahnbetrieb der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Wir machen deshalb donnerstags 19:30 Uhr wieder „Baustunde“.   Thema ist die neue Vereinsanlage!

Ich bin gespannt, ob sich genügend Aktive engagieren?

Wer mitmachen möchte, es sind noch Platze frei!
Sind Sie an Modellbau, Modulbau, Dioramen  oder Digitaltechnik interessiert, schreiben Sie uns oder kommen Sie bei uns vorbei.
Jeder, ob jugendlich oder älter, männlich oder weiblich, jeder der sich einbringen möchte und einen guten Leumund hat, ist herzlich willkommen.

Allzeit Hp1
Der 2. Vorsitzende

BDEF- Regionaltreffen Südwest

Unser Bundesverband BDEF veranstaltete am 17.10.2009 sein jährliches Regionaltreffen bei den Eisenbahnfreunden aus Tuttlingen.
Diese wiederum organisierten für die Teilnehmer ein kleines Begleitprogramm in Immendingen.

Nach der Anreise ging es per PKW zu der Hauptwerkstätte der HzL in Immendingen, wo die 3Ringbahn ihre Fahrzeuge pflegt und aufarbeitet. Nach der Begrüßung durch den ausrichtenden Verein und dem Werkstattleiter wurde die Werkstätte besichtigt.
Der Werkstattleiter hat mit großer Geduld, kompetent alle nur erdenklichen Fragen beantwortet. Es war sehr interessant, wie aufwendig und präzise so eine private Bahn unseren Nahverkehr betreibt. Der Fahrgastzuspruch zeigt den Erfolg.

Das Mittagsessen wurde am Tagungsort im „Soldatenheim“ ala Kart eingenommen. Unser Vorsitzender Herr Briegel hat die Tagung hervorragend geleitet. Neben den Themen, die bei der letzten Verbandstagung bewegten, wurden zur Hauptsache Themen die die meisten Vereine drückt angesprochen und ausführlich diskutiert. Die Themen waren Jugendarbeit, Mitgliedswerbung, Frauen im Modellbau, Messen und Ausstellungen. Zu diesen Themen gab es auch unter den Vereinen einen regen Erfahrungsaustausch. Positiv wurde auch die Initiative des BDEF, die zur Gründung des Verbandes zur Normung und Zusammenarbeit der Modellbahn-Digitaltechnik- Industrie führte, aufgenommen. Aufgrund dieses Erfolges der großen europäischen Dachverbände wurden die Mitglieder über folgeinitiativen befragt. Das Thema Geschäftsführung führte zum Aufruf einer Funktionärswerbung.  Sollte jemand der Mitglieder Ambitionen haben für die Newsletter die vakante Stelle des Pressereferenten zu übernehmen, so kann man sich baldmöglichst formlos an den BDEF wenden.

Nach der Tagung gab es die Möglichkeit an einem Modul der Eisenbahnfreunde Tuttlingen e.V. die Erfahrungen  des Vereins mit der Digitaltechnik anschaulich zu diskutieren. Die nächsten Veranstaltungen der Vereine sind am 24.-25.10.09 111 Jahre Trossinger Eisenbahn und 25 Jahre Modellbahnfreunde in der Fritz- Kiehn- Halle und 5.-6.12.2009 EF- Tuttlingen in Oberndorf, Neckarhalle.

Aktion „s’Bähnli kummt“ ist beendet.

Mit dem schönen Wetter ging nun auch die Aktion der Lahrer Werbegemeinschaft zu Ende.  Nun fährt auch das Bahnli wieder in Ihre Wahlheimat nach Schierwaldenrath (Kreis Heinsberg) zurück.

Es war schon ein erhebendes Gefühl, neben der Lok 46 zu stehen und sich die damalige Zeit in Gedanken vorüberziehen zu lassen. Welch ein Lärm,  Gestank und Rauch mussten die Bewohner in den Häusern entlang der Trasse aushalten. Aber so war sie halt, die gute alte Zeit. Man hat sich an sie gewöhnt und man wollte sie auch nicht missen, da sie doch der Anschluss zur großen weiten Welt war und auch einige andere Annehmlichkeiten brachte. Wie eben in heutiger Zeit auch, wo die Automobile Lärm und Gestank verbreiten, möchte man sie auch nicht missen, oder wollen Sie mit dem Pferd zur Arbeit galoppieren?

In den Vergangenen drei Wochen haben viele Besucher das Bähnli oder eine der begleitenden Veranstaltungen besucht. Wie ich meine ein voller Erfolg! Schade nur, dass das Bähnli nicht gefahren ist. Aber vielleicht schafft die Selfkantbahn ja so viele Spenden zu sammeln, dass der Kessel aufgearbeitet werden kann. Dann können wir die Bahn ja „in Aktion“ erleben. Sollten Sie es verpasst haben, das Bähnli in Lahr zu besuchen, so steht die Möglichkeit offen, dass Eisenbahnmuseum der Selfkantbahn zu besichtigen.

Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e.V. (IHS),
Postfach 10 07 02, 52007 Aachen;   www.selfkantbahn.de

s‘ Bähnli kummt!

So lautet das Motto der Aktion, die zwischen dem 17. Sept. und 04. Okt. 2009 auf dem Urteilsplatz in Lahr (Schwarzwald) statt findet.

Die Lokomotive 46 der ehemaligen Mittelbadischen Eisenbahngesellschaft (MEG) und ein Personenwagen wurde auf einem Gleisstück aufgestellt. Der Platz liegt in der Nähe des ehemaligen Haltepunktes „Rappen“. Die Reste des Gasthauses wurden jedoch leider vor einigen Tagen abgerissen. 

Kommen Sie uns einmal besuchen, und lassen die gute alte Zeit in Gedanken noch einmal revue passieren. Zur Abrundung können Sie dann auch die Modellbahn mit MEG- Fahrzeugen im alten Rathaus besichtigen. Es lohnt sich, denn Lahr hat auch noch mehr zu bieten.

Die Lok 46 ist heute im Besitz der Selfkantbahn und steht in einem kleinen Museum in Schierwaldenrath (Kreis Heinsberg). Dort kann man auch weitere MEG-Exponate besichtigen. Es werden auch Dampflokführerprüfungen angeboten. Ein Urlaub dort lohnt sich.

Weitere Informationen unter www.selfkantbahn.de.

’s Lohrer Bähnli kommt

’s Bähnli kommt – aber nur wenn Sie uns tatkräftig unterstützen.
Kommen Sie Samstag 06. Juni. 2009 ab 10 Uhr auf den Marktplatz. Auf dem Baumdeck von der Tiefgarage haben wir unseren Stand. Damit wir dazu beitragen, dass die Original- Lok 46 und ein Wagen vor dem ehemaligen Rappen auf dem Urteilsplatz  vom 17.Sept. bis 4. Okt.2009 ausgestellt werden kann. Kaufen Sie einen Button um uns zu unterstützen!

Um 11 Uhr kommt der Oberbürgermeister und möchte seine Wette einlösen. Er will das Lied über das Bimmelbähnle von Fritz Krehl aus Kehl zum Besten geben. Unterstützt wird er von einigen Stadträten sowie H. Dold und Ch.Lüftner.
Die Lok 46 ist heute im Besitz der Selfkantbahn und steht in einem kleinen Museum in Schierwaldenrath (Kreis Heinsberg). Dort kann man auch weitere MEG-Exponate besichtigen. Es werden auch Dampflokführerprüfungen angeboten. Ein Urlaub dort lohnt sich.

Weitere Informationen unter www.selfkantbahn.de.

© 2022 Eisenbahnfreunde Lahr e.V.